CBem

Tool zum Erstellen von Archtitektur- und Baugerechter Bemassung nach DIN

CbyteLogo

Allgemein

CBem ist ein Archtitektur- und Hochbaugerechtes Bemassungsmodul für AutoCAD®.
Es verfügt über:

- horziontale oder vertikale Kettenbemassung
- ausgerichtete (schräge)  Bemassung
- Bemassung von Öffnungshöhe
- Schnittbemassung
- Höhenknotenbemassung
- Winkelbemassung
- Bemassung mit Hochzahl versehen
- aktualisieren geänderter Bemassung (z. B. durch Strecken)

Das CBem Bemassungstool kann unabhängig von anderen Applikationen eingesetzt werden.

Voraussetzungen:

Grundvoraussetzung ist eine Installation von AutoCAD ab Version 2014.

Menü:

Menü

Werkzeugkasten

Menü

Befehlsübersicht:

Icon

  Befehl Beschreibung

HBem Erstellt horizontale und vertikale Kettenbemassung mit Hochstellung.

ABem Erstellt schräge (ausgerichtete) Kettenbemassung mit Hochzahl

HKnoten Erstellt Höhenknoten Bemassung .

SnBem Erstellt Schnitt- Bemassung .

OBem Fügt Bemassung Öffnungshöhe hinzu .

HText Fügt einer Bemassung Hochzahl hinzu.

WBem Erstellt Winkel Bemassung .

BemUpd Ändert von Bemassungen den Bemassungsstil .


HBem

Durch Zeigen von beliebigen Punkten wird wahlweise eine horizontale/vertikale Architekturgerechte Bemassung auf einem Vorgabe-Layer erzeugt.
HBem
  1. Ersten Maßpunkt wählen: Klicken Sie auf einen Punkt.
  2. Zweiten Maßpunkt wählen: Klicken Sie auf einen Punkt. Schieben Sie die angezeigte Maßkette an die gewünschte Position und bestättigen Sie die Positon mit einen Mausklick.
  3. Nächsten Maßpunkt wählen: Klicken Sie auf den nächsten zu vermassenden Punkt, geben Sie Z ein oder drücken Sie die Eingabetaste um den Befehl zu beenden.
  4. weitere Punkte wählen oder Beenden.

Option: Z Zurück -Bemaßungschritte rückängig machen Z löscht das zuletzt erstellte Bemaßungsobjekte.

Tip: Wenn Sie Z mehrmals eingeben, werden die Bemaßungsobjekte in der Reihenfolge gelöscht, in der sie erzeugt wurden.


ABem

Durch Zeigen von beliebigen Punkten wird eine ausgerichtete Architekturgerechte Bemassung auf einem Vorgabe-Layer erzeugt.
ABem
  1. Objekt für Ausrichtung der Bemassung wählen: Wählen Sie den Winkel für die zu erstellende Maßkette, in dem Sie ein Objekt wählen, was die Ausrichtung (Winkel) besitzt.
  2. Ersten Maßpunkt wählen: Klicken Sie auf einen Punkt.
  3. Zweiten Maßpunkt wählen: Klicken Sie auf einen Punkt.Schieben Sie die angezeigte Maßkette an die gewünschte Position und bestättigen Sie die Positon mit einen Mausklick.
  4. Nächsten Maßpunkt wählen: Klicken Sie auf den nächsten zu vermassenden Punkt, geben Sie Z ein oder drücken Sie die Eingabetaste um den Befehl zu beenden.

Option: Z Zurück -Bemaßungschritte rückängig machen Z löscht das zuletzt erstellte Bemaßungsobjekte.

Tip: Wenn Sie Z mehrmals eingeben, werden die Bemaßungsobjekte in der Reihenfolge gelöscht, in der sie erzeugt wurden.


SnBem - Querschnitt Bemaßung

Durch Zeigen von beliebigen Punkten wird eine Architekturgerechte Schnitt-Bemassung auf einem Vorgabe-Layererzeugt.
Schnittbemassung
  1. Ausgangspunkt (Nullpunkt) für Höhenkoten wählen: Klicken Sie auf einen Punkt.
  2. Nächster Punkt: Klicken Sie auf einen Punkt.
  3. Nächsten Maßpunkt wählen: Klicken Sie auf den nächsten zu vermassenden Punkt, geben Sie Z ein oder drücken Sie die Eingabetaste um den Befehl zu beenden.

Option: Z Zurück -Bemaßungschritte rückängig machen Z löscht das zuletzt erstellte Bemaßungsobjekte.

Tip: Wenn Sie Z mehrmals eingeben, werden die Bemaßungsobjekte in der Reihenfolge gelöscht, in der sie erzeugt wurden.


HKnoten

Erstellt Architekturgerechte Höhenknoten- Bemassung auf einem Vorgabe-Layer .
HKnoten
  1. Einfügepunkt für Höhenkoten wählen: Klicken Sie auf einen Punkt.
  2. Höhenknoten Text eingeben oder Vorgabe mit Eingabetaste bestätigen.


OBem

Hinzufügen der Öffungshöhe zu einer vorhanden Bemaßung.
OBem
  1. Bemassung wählen die Öffungshöhe erhalten soll
  2. Öffnungshöhe in Dialogbox wählen

Vorgabe-Layer

CBem erzeugt und steuert automatisch die notwendigen Layer mittels eines Vorgabe-Layers. Der Vorgabe- Layer wird aus der Datei: clayer.cfg geladen

Sie können den vorgeben Layer jederzeit nach Ihren Vorstellungen ändern. Öffnen Sie dazu die Datei clayer.cfg mit einen Editor.

Wenn Sie den Layernamen ändern möchten ersetzen Sie einfach den vorhanden Layernamen in dieser Datei. z.B.

  • Zeile - HYDRAULIKLAYER: Beschreibung: Programm intern !!! darf nicht geändert werden.
  • Zeile - Hydraulik Beschreibung: Layername der ersetzt werden soll
  • Zeile -5 Beschreibung: Layerfarbe die ersetzt werden soll
Beispiel für geänderten Bemassungslayer:

Bemassungslayer:
Bemassung
3

Download aktuelle Version

Aktuelle Version Download

Installation

Schritt 1:

Legen Sie einen Ordner an (z.B. c:/cbyte) und kopieren die Tools in dieses Verzeichnis. Falls notwendig entpacken Sie die ZIP-File's . Zum extrahieren der Zip-Datei benötigen Sie das Programm WinZip. Sie können dieses Programm unter http://www.winzip.de/ kostenlos Downloaden.

Schritt 2:
Starten Sie AutoCAD und ergänzen Sie den Support Pfad, damit AutoCAD das Programm finden kann. Auskunft über die möglichen Stellen gibt es in AutoCAD unter dem Befehl: Optionen ->Registerkarte Dateien, klicken Sie auf das Pluszeichen neben Suchpfad für Support-Dateien. und wählen Sie Hinzufügen. Nun können Sie den Pfad vom Verzeichnis in dem sich die Programme (Tools) befinden hinzufügen (z.B. c:/cbyte).
Schritt 3:
Laden des Programms
Laden des Menüs oder des Werkzeugkasten Rufen Sie dazu den AutoCAD-Befehl "Menülad" auf und Laden Sie die Menügruppe Dateiname "TOOLNAME.cuix". Hinweis: VORSICHT vor dem Button "Beenden" dieser schließt nicht etwa das Dialogfeld, sondern entfernt eine ganze Menügruppe). Nun sollte der Werkzeugkasten "TOOLNAME" eingerichtet sein . Wenn er nicht zu sehen ist, schauen Sie mit Hilfe des AutoCAD-Befehls "Werkzeugkasten" (letzter Punkt des Menüabschnitts "Anzeige"), ob die Menügruppe "TOOLNAME" als sichtbar angekreuzt ist.

 

Hinweis: Anregungen und Kritik senden Sie bitte an:

e-mail senden